Mo Asumang

Regisseurin, Produzentin, Autorin, Moderatorin, Lecturer, Innovator

Mo Asumang, geboren 1963, ist Moderatorin, Regisseurin und Autorin. 1996 wurde sie Deutschlands erste Afrodeutsche TV-Moderatorin. Für ihren Dokumentarfilm „Die Arier“ aus dem Jahr 2014 wurde sie 2015 für den Grimme-Preis nominiert. Ihr Buch „Mo und die Arier. Allein unter Rassisten und Neonazis“ erschien 2016. Seit 2019 gehört Mo Asumang dem neu gegründeten Beirat von „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ an.

Foto: Gisela Schmalz

Mehr Info

Diskutiere gemeinsam mit uns #spddc2020