Svenja Schulze

Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Svenja Schulze, geboren 1968, ist seit 2018 Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Von 1996 bis 2000 und 2004 bis 2018 war sie Abgeordnete im Landtag Nordrhein-Westfalen, in der Zeit von 2010 bis 2017 bekleidete sie zudem das Amt der Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. 2017 bis 2018 war sie Generalsekretärin der SPD in Nordrhein-Westfalen. Sie ist Mitglied des Parteivorstandes der SPD.

Foto: BMU/photothek/Thomas Trutschel

Diskutiere gemeinsam mit uns #spddc2020